Parents@Work – Echte Flexibilisierung dank Digitalisierung?!
Warum es an der Zeit ist, Arbeit komplett neu zu denken
anstatt Schönheitspflege zu betreiben
Schaut man in die aktuelle Presse, auf Kongresse und Veranstaltungen, scheinen Robots, die Generation Y, Digital Natives und die innovativsten Tools die Arbeitswelt von Morgen zu dominieren und revolutionieren. Keine Frage, all dies hat seine Berechtigung.
In unserer Veranstaltung möchten wir den Fokus von New Work jedoch auf ein anderes Thema legen, nämlich auf die Fragen:

  • Wie können wir Arbeit durch Digitalisierung und Dank z.B. der zunehmenden Flexibilisierung & Individualisierung so gestalten, dass Talente über alle Lebensphasen hinweg „beschäftigungsfähig“ bleiben?
  • Was können Unternehmen tun, um die immensen ungenutzten Potenziale, die in Zeiten des Fachkräftemangels oft direkt vor ihrer Nase (oder auf dem Spielplatz) sitzen, zu erkennen und nutzen?
  • Wie können wir „Arbeit“ so neu und anders denken, dass eine echte Flexibilität für all die gegeben ist, die (dauerhaft oder temporär) kein immer noch häufig dominierendes klassisches „Normalarbeitsverhältnis“ annehmen können und/oder wollen?
Eltern – gerade in den ersten 3 Lebensjahren – stellen in diesem Kontext für uns eine zentrale Gruppe dar, denn hier hat sich bislang in der Arbeitswelt in den wenigsten Fällen etwas Grundlegendes geändert. Noch immer ist es häufg ein entweder oder, Vollzeit oder gar nicht, Teilzeit als Kompromiss für alle Seiten oder der Versuch, in der Selbständigkeit das zu finden, was Unternehmen in dieser Lebensphase nicht zu bieten können scheinen.

Einzelaktionen wie „Homeoffice für alle“, Tandemlösungen, eine Betriebskita oder flexibele Arbeitszeiten sind gute Ansätze, jedoch nicht ganzheitlich genug gedacht. Denn oftmals wird hierbei „Arbeit“ eben nicht neu gedacht, sondern nur anders organisiert.
Wir werden den Teilnehmern innovative und vor allem ganzheitliche und pragmatische Ansätze vorstellen, wie die Beschäftigungsfähigkeit speziell von Eltern erhöht werden kann und was die Digitalisierung hierzu beitragen kann. Kontrovers, schnörkellos und interaktiv möchten wir anregen, diskutieren, arbeiten und lösen. Best Practices werden vorgestellt und „echte“ Parents@Work schildern ihre Erfahrungen und Ansätze in einer Podiums-Diskussion. Verschiedene Panels ermöglichen einen intensiven, moderierten Austausch.
Zudem werden erste Ergebnisse der weitgreifenden und von der Zukunftsagenten GmbH entwickelten Umfrage „Parents@Work“ vorgestellt. Die Befragung ist breit angelegt und gibt Antworten auf die Fragen, wie die Lebens-Arbeits-Situation von Müttern und Vätern in der Realität aussieht und – vor allem – wie sie hätte aussehen können. Zudem werden Vertreterinnen und Vertreter der neuen Generationen nach ihren Vorstellungen befragt, denn schon bald stehen diese in Unternehmen vor ihren „Vor-Gesetzten“ und fordern individuelle Lösungen für ihr persönliches Arbeits-Leben.
Zeit, Ort, Raum und Agenda
Datum: 27. Oktober 2016
Uhrzeit: 10:00 - 14:30 Uhr
Es wird eine Kinderbetreuung angeboten.
Bitte geben Sie bei der Anmeldung an,
mit wie vielen Kindern welchen Alters Sie kommen
Wo: Digital Lab, IHK Köln
Adresse: Industrie- und Handelskammer zu Köln
Unter Sachsenhausen 10 - 26
50667 Köln
Anmeldung: per E-Mail an anmeldung@zukunfts-agenten.com
Die Teilnahme ist kostenlos!